Folge 5: 5-10% weniger Einkommen: Was Corona Schülern kostet

Das IFO-Institut in München alarmiert: Bereits jetzt, so Studien, sind bereits 3-4% des langfristigen Einkommens der heutigen Schüler:innen gefährdet. Doch wie kann der Ausstieg aus der Angst und der Einstieg in den produktiven Umgang mit Corona gelingen?

Im Gespräch mit der Bildungsökonomin Dr. Katharina Werner und Axel Beyer

In dieser Episode erfahren Sie u.a., zu welchen alarmierenden Einschätzungen das IFO Institut in München in einer Studie zum Thema „Auswirkungen von Corona“ kommt. Hierbei geht es nicht nur um das Tragen von Masken und das regelmäßige Lüften. Es geht vielmehr um die langfristigen Chancen unserer Kinder und auch die Rolle eines Landes, wie Deutschland, welches von Bildung lebt.

Pro Jahr Schulverlust verlieren unsere Kinder ca. 10% des langfristigen Einkommens. Es ist also dringend erforderlich, dass der Weg raus aus der Angst und rein in die gesunde Auseinandersetzung gelingt, um diese herausfordernde Zeit als Möglichkeit zur Gestaltung von Zukunftskompetenzen junger Persönlichkeiten zu nutzen.